Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz & interkulturelle Konflikte

Fühlen Sie sich aufgrund Ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder anderer Merkmale diskriminiert? Wir beraten Sie.

Integres ist die Integrationsfachstelle für die Region Schaffhausen. Sie bietet Unterstützung und Beratung bei Integrations- und Migrationsfragen. Die Fachstelle ist zusätzlich Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz und berät bei interkulturellen Konflikten. Sie steht Ratsuchenden (Betroffene, Angehörige & Freunde von Betroffenen, Zeugen/Zeuginnen) aus der Region Schaffhausen offen. Menschen, welche sich aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder anderer Merkmale diskriminiert fühlen, können sich im Rahmen einer ersten Beratung an uns wenden. Bei komplexeren Fällen oder falls eine Rechtsberatung angezeigt ist, leiten wir die Betroffenen an eine kompetente Stelle weiter.

Beratungssprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch.
Es können auch Dolmetschende beigezogen werden.

Podcast «Reden wir! 20 Stimmen zu Rassismus»

Ein Podcast zu Rassismus – worum es geht

Mit dem Podcast «Reden wir! 20 Stimmen zu Rassismus» blickt die Fachstelle für Rassismusbekämpfung zurück auf 20 Jahre Engagement gegen jede Form von Rassismus und Diskriminierung. In zehn Folgen kommen 20 namhafte Expertinnen und Experten, Aktivistinnen und Beobachter zu Wort – um die Diskussion rund um Rassismus voranzubringen und weiterzuentwickeln. Mit der Moderation von Mandy Abou Shoak, Vjosa Gervalla und Christoph Keller. Auch auf Spotify und anderen Streaming-Diensten verfügbar.

Link

www.reportonlineracism.ch – Die neue Meldeplattform für rassistische Hassrede im Netz

Rassistische Hassrede im Internet ist ein anhaltendes Problem und gefährdet den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Zurzeit gibt es für die Bevölkerung keine Möglichkeit, rassistische Hassrede im Netz einer zentralisierten Stelle zu melden. Diese Lücke wird nun mit der neuen Meldeplattform der  Eidgenössischen Kommission gegen  Rassismus (EKR) geschlossen. Dank der Plattform können rassistische Inhalte im Netz einfach und unkompliziert gemeldet werden.

Das Pilotprojekt der EKR vereinfacht das Melden rassistischer Hassrede im Internet. Es bietet der Bevölkerung sowie Fachpersonen und Organisationen die Möglichkeit, gesichtete rassistische Inhalte im Internet mit wenigen Klicks zu melden und sich beraten zu lassen, falls dies gewünscht ist. Die gemeldeten Daten werden in einer Datenbank erfasst und analysiert. Die Schweiz erhält dadurch die Übersicht über die Art und das Ausmass rassistischer Hassrede im Netz.

Unter rassistischer Hassrede im Netz versteht die EKR Äusserungen im Internet in Form von Schrift, Ton oder Bild, die eine Person oder Personengruppe aufgrund ihrer "Rasse", Hautfarbe, Ethnie, natinalen Herkunft oder Religion herabwürdigt, gegen sie zu Hass aufruft oder dies befürwortet, fördert oder rechtfertigt.

Link

Suchen